Backless Dress

Eigentlich solle es ja Frühling werden, vor allem wenn man sich am April Projekt der #sewmystyle Challenge orientiert. Ein eigentlich schon Sommerkleid mit einem tiefen Rückenausschnitt. Das Bridgetown Dress von SewHouse7.

Wie schon in einem meiner letzten Posts erwähnt, handelt es sich bei #sewmystyle um eine Ganzjahreschallenge, deren Ziel es ist eine kleine, handgenähte Garderobe zu erstellen. Verschiedenste Schnittmusterdesigner stellen dafür ihr Schnittmuster zu einem reduzierten Preis zur Verfügung. Initiiert wurde das ganze von Alex Bartholomew von Blue Bird Fabrics. 

Von den 4 bisherigen Projekten habe ich drei genäht: Den Toaster Sweater, die Virginia Leggings und das Bridgetown Dress. Als ich dieses Schnittmuster zum ersten mal sah, war ich nicht wirklich angetan. Der Rückenausschnitt ist wunderschön, jedoch war dies auch das Einzige was mir an dem Schnitt gefallen hat. Das relativ weite Oberteil, die überschrittenen Ärmel und den geraden Rock konnte ich mir nicht wirklich an mir vorstellen. Allerdings habe ich dann diesen schönen Georgette Krepp Stoff bei The Textile Centre gefunden und dachte mir, einen Versuch ist es wert.

Die Nähanleitung ist sehr gut beschrieben. Sowohl dem Text, als auch den Bilder ist leicht zu folgen. Das Kleid ist absolut für Anfänger geeignet und schnell genäht. Der Stoff hat es mir allerdings nicht einfach gemacht und ist ständig unter der Maschine gerutscht. Am Rock musst ich noch ein Futter zuschneiden, da der Stoff recht durchsichtig ist. Dafür hab ich einfach die Rockteile zweimal zugeschnitten.

Dies ist jetzt schon das zweite Schnittmuster das ich von SewHouse7 nähe und mir ist aufgefallen, dass wenn man nach Größentabelle näht, die Kleidungsstücke etwas klein ausfallen. Ich werde in Zukunft alle Schnitte immer eine Nummer größer nähen als angegeben.

Was sagt ihr zu dem Kleid und vor allem zum Rückenausschnitt? Und habt ihr vll ein paar Tips zum nähen mit rutschigen Stoffen für mich?

Verlinkt bei Memade Mittwoch!

10 thoughts on “Backless Dress

  1. Chapeau! Das Kleid ist fabelhaft geworden. Mir gefaellt der Stoff sehr gut dazu und ich musste doch sehr schmunzeln, dass jemand ausser mir im Deutschsprachigem Raum, auch bei The Texitle Center einkauft =D
    LG,
    Bianca

    1. Ich liebe den Online Shop. Ich bin ja vor ca. 1,5 Jahren nach London gezogen und dann dort drauf aufmerksam geworden. Man muss schon sagen, die Briten legen bei Stoffen auf was ganz anderes Wert als die Deutschen. 🙂 Ich nehme mir einfach aus allem das Beste! 😉

  2. Das ist das erste Kleid nach diesem Schnitt, das ich mir auch an mir vorstellen kann!! Der Stoff ist echt wunderschön und ich habe es eigentlich nicht so mit Blumenstoffen.
    Liebe Grüße Eva

    1. Ich normalerweise auch nicht und anfangs wusste ich auch noch nicht ob mir das Endergebnis auch gefallen wird. Aber jetzt finde ich es total schick. 🙂

  3. Was für ein tolles Kleid! Schon das kleine Verlinkungsfoto hat mich magisch angezogen. Der Stoff ist wirklich wunderschön und betont auf eine subtile Art die schönen Details des Schnitts. Nicht nur der Rückenausschnitt ist wunderschön sondern sondern auch die überschnittenen, kimonoartigen Ärmel gefallen mir sehr gut.
    LG Yvonne

  4. Deine Inszenierung ist klasse mit diesem blühenden Strauch im Hintergrund. Da kommen Kleid und Trägerin sehr gut zur Geltung. Ich habe das Teahouse Dress von SewHouse7 genäht, bei mir sitzen die Taschen seltsamerweise recht weit oben. Aber ich habe auch einen langen Operkörper, das wird’s wohl sein. Dein Kleid harmoniert echt toll mit diesem Schnitt, toll! LG, Tanja

  5. Oh ich kann gar nicht deine anfänglichen Zweifel verstehen. Das Kleid ist richtig toll, betont Figur, ist schick aber nicht übertrieben und alltagstauglich. Klingt irgendwie perfekt 😀
    Den Schnitt pinne ich mir direkt mal!

    Viele Grüße!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *