Selfless sewing – Ein Pullover für meinen Freund

Ich durfte endlich mal wieder selbst hinter der Kamera stehen.  Etwas was mir eindeutig mehr Spaß macht als vor der Kamera. Mein heutiges Model, mein Freund. Der natürlich eigentlich überhaupt nicht wollte und wenn, auch nur ohne seinen Kopf. 😉 Und dann wurde erst einmal ewig rumgezappelt bis man endlich ein ordentliches Foto machen konnte.

Aber wenigstens gefällt ihm der Pullover, den ich ihm zu Weihnachten genäht habe. Einen “Tony” mit Teilung von Pattydoo. Damit es eine Überraschung wird, habe ich die Maße von einem seiner anderen Pullover genommen. Hat auch gut geklappt. Nur bei der Länge würde ich nächstes mal noch 5 cm zugeben, damit er auch bequem über den Hosenbund fällt. Beim Zuschneiden ist mir aber leider ein kleiner Fehler unterlaufen. Da ich den Pullover zusammen mit dem für meinen Vater zugeschnitten habe, habe ich leider ein Schnittteil vertauscht, wodurch er unten etwas breiter geworden ist als eigentlich gedacht. Zum Glück passt er aber trotzdem. 🙂 

Der lässige Schnitt und die Wickelkapuze gefallen mir sehr gut und ich bin am überlegen ob ich die Damenvariante “Lynn” für mich nähen soll. Auf jeden Fall ein Teil was man an kalten Winter- aber auch Sommertagen sehr gut tragen kann. Als Stoff hab ich einen gefütterten Jersey und einen gesteppten Sweatstoff in blau und grau verwendet, eine Farbkombination mit der man bei Männern eigentlich nichts falsch machen kann. Den Stoff habe ich in einem meiner Lieblingsläden hier in London gekauft: Fabric Galore. Wer sich mal hierher verirrt sollte da auf jeden Fall vorbeischauen.

Zu Weihnachten habe ich noch mehr einiges mehr für meine Familie genäht und ich hoffe euch davon hier auch noch mehr zeigen zu dürfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *