Bürooutfit?

Schon lange schwirrte mir das Bild eines Bleistifrocks im Kopf herum, aber irgendwie hatte ich mich nie wirklich daran getraut, aus Angst der figurbetonte Schnitt könnte doch auftragen. Eine absolute Fehleinschätzung.

10-Blogeintrag-Kollage-1

Bleistiftröcke sind gerade für Frauen mit etwas mehr Hüfte und Po super gut geeignet. Es gibt ja unzählige Schnittmuster für derartige Röcke, für gewebte als auch elastische Stoffe. Ich hab mich letztendlich für einen sehr klassischen Schnitt für Webware von Sew over it entschieden, den Ultimate Pencil skirt. Mehr als 3h hab ich zum ausschneiden und nähen nicht benötigt, für mich ein absolutes Kaufargument. Die Maßangaben sind passend, die Anleitung super einfach beschrieben, kein Wunder das dies nun schon der dritte Schnitt ist, den ich von Sew over it nähe. Bei dem verwendeten Stoff handelt es sich um einen dünnen Wollmischstoff, den ich hier auf der Goldhawkroad gekauft hab.

10-Blogeintrag-Kollage-2

Der passende Schnitt für das Oberteil durfte auch gleich mit in den Warenkorb wandern. Die Susie Blouse. Ebenfalls super einfach zu Nähen, selbst der Kragen war mit Hilfe der Anleitung gar kein Problem. Die Bluse fällt super lässig und lässt sich auch zu allem Kombinieren. Mit verschiedenen Armlängen kann sie zur T-Shirt Alternative oder zur Officebluse werden. In meinem Fall hab ich mich für 3/4 lange Ärmel entschieden. Einziger Nachteil bei mir war der verwendete Stoff, der sehr dünn und durchsichtig ist, was die Wahl des richtigen BHs absolut essentiell macht. Darauf werde ich wohl beim nächsten mal mehr achten.

Die Bluse als auch den Rock werde ich auf jeden Fall in anderen Designs wieder nähen. Für mich gehören sie absolut zu einer praktischen, als auch chic/eleganten Grundgarderobe dazu.

3 thoughts on “Bürooutfit?

  1. sehr schick! 🙂 Beim ersten Blick dachte ich, es wäre die Mimi-Blouse von Tilly and the buttons 🙂 Warst du schon mal in einem der Sew Over It-Läden? In den dazugehörigen Youtubevideos sieht man ja die schönsten Stoffe!

    LG Maria
    PS: Ein kleiner mini-Kritikpunkt: Durch die hellgraue Schrift und den weißen Hintergrund ist der Text nicht ganz so gut zu erkennen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *