Ein Mantel ist nicht genug

Wie angekündigt geht es heute weiter mit der Mantel-Miniserie. Dieses mal möchte ich euch einen Mantel von einem meiner liebsten Londoner Schnittmusterlabel zeigen. Und zwar die “Chloe Coat” von Sewoverit.

dsc_0024-b

Falls ihr Sewoverit noch nicht kennt, schaut doch mal auf deren Website vorbei. Es gibt eine große Auswahl an Schnittmustern  und darauf abgestimmte Stoffe, was vor allem für Anfängern hilfreich ist um den passenden Stoff zum Schnitt zu finden. Da ich bis dahin noch nie einen Mantel genäht hatte, hatte ich mich zum Nähkurs angemeldet um am Ende wirklich etwas tragbares vorzeigen zu können. 😉 Und es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich werde versuchen all die kleinen Tips und Tricks in meinen zukünftigen Tutorials (seid gespannt was in den nächsten Wochen noch kommen wird) mit einzubauen.

chloe-coat-kollage-1

Aber jetzt zum Hauptakteur dieses Posts. Bei der Chloe Coat handelt es sich um einen gerade geschnittenen Kurzmantel ohne Kapuze, der vorn mit einem Reißverschluss geschlossen wird. Außerdem besitzt er aufgesetzte Taschen und optional auch einen angeknöpften Schal. Der Schnitt ist super klassisch und lässt sich sowohl alltagstauglich als auch für Schick kombinieren. Ein kleiner Nachteil ist, dass der Schnitt leider nicht all zu viel kreativen Spielraum in der Umsetzung lässt. Dafür kann man sich aber stofftechnisch umso mehr ausleben. 😉 Ich hab mich für einen Wollstoff mit schwarz-weißem Hahnenfußmuster entschieden, den ich hier in London in einem meiner liebsten Stoffläden (Saeed Fabrics) gekauft habe. Bei den einzelnen Schnittteilen habe ich versucht darauf zu achten, dass das Muster in der selben Höhe und Orientierung liegt um einen einheitliches Bild zu erreichen. Das klappte mal mehr oder weniger gut. 😉 Genäht habe ich den Mantel in Größe 10 (englisches System), was bei uns ungefähr einer 38 entspricht. Die Nähanleitung ist leider auch nur auf englisch erhältlich, aber auch mit Schulenglisch sollte man da keine weiteren Probleme haben. Die liebe Fredi von Seemannsgarn-Handmade hat vor kurzem aber auch einen Blogeintrag zu englischen Schnittmustern geschrieben, der die meisten Fachbegriffe noch einmal übersetzt. Und dazu gibt es ja auch noch die Bebilderung die super bei den einzelnen Nähschritten hilft. Das einzige Problem ist, das der Schnitt für die Chloe Coat zur Zeit nur im Nähkurs verfügbar ist (so werden die Schnitte auf ihr Tauglichkeit getestet). Mir wurde aber versprochen das er bald online gehen wird. 🙂

One thought on “Ein Mantel ist nicht genug

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *