In Bordeaux durch den Herbst

Endlich ist der Herbst da. Und damit auch die Gelegenheit die dicken Mäntel aus dem Schrank zu holen. Ich habe schon so lange darauf gewartet meine neuen Lieblinge tragen zu können. Und jetzt möchte ich sie euch auch endlich zeigen. Daher gibt es in den nächsten Wochen eine kleine Mini-Mantelserie. Und ich hoffe ihr freut darauf so sehr wie ich.

mantel-ginger-kollage-3

Den Anfang macht der Faltenmantel “Ginger” von Anniway Schnittmuster. Ich hatte die wundervolle Gelegenheit beim Probenähen dabeisein zu dürfen. Und ich muss sagen, ich liebe diesen Schnitt. Es handelt sich dabei um einen Knielangen, A-linien förmig geschnitten Mantel, welcher durch Falten am Rücken und an den Seiten sehr viel Volumen mitbringt und daher einen absolutes Statementteil ist. Er kann sowohl mit Kapuze, Kragen oder Rundhalsauschnitt genäht werden. Auch eine kürzere Version ist im Ebook enthalten. Und für alle die es nicht ganz so voluminös mögen, können die Seitenfalten auch weggelassen werden (seid gespannt auf Woche 3). Es gibt also unzählige Möglichkeiten diesem Mantel einen ganz persönlichen Look zu geben. Auch die Stoffauswahl gibt kaum Grenzen. Wolle, Polyester, Neopren oder andere Regenmantelstoffe sind möglich, einzig auf einen schönen Fall ist zu achten.

ginger-kollage-1

Ich habe meinen Mantel aus einem dicken Polyesterstoff genäht, der ursprünglich mal ein Ikeavorhang war. Eigentlich sollte es auch nur der Probemantel werden, aber er ist einfach so schön geworden, das er mittlerweile fast jeden Tag getragen wird. Ich hab mich für einen Rundhalsausschnitt entschieden und ihn in der langen Variante genäht. Ich finde es toll wenn Mäntel die Knie umspielen. Als Kontrast zum Bordeaux des Stoffes habe ich silbernen Knöpfe gewählt, welche ich sichtbar angenäht habe. Im Schnittmuster wird aber auch eine verdeckte Knopfleiste erklärt.

mantel-ginger-kollage-2

Das Schnittmuster für diesen tollen Mantel findet ihr auf Makerist oder direkte bei Anniway Schnittmuster. Viel Spass beim nachnähen und bis nächste Woche.

One thought on “In Bordeaux durch den Herbst

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *